top of page

Marianne Degginger

Marianne Unger, verh. Degginger, geboren 1932 in Berlin, Mutter zweier Töchter, überlebte als Kind einer jüdischen Mutter die Nazizeit in Deutschland. Ein Großteil ihrer jüdischen Verwandten ließ damals alles zurück und floh, – andere Verwandte wurden ermordet. Nach 1945 erfuhr ihre Familie Verfolgung in der DDR. Die Familie ging 1951 in den Westteil Deutschlands, Marianne bald darauf in die Schweiz, wo sie noch heute lebt.


Marianne Degginger schrieb die Erinnerungskapitel „Schwieriges Überleben“ (Konstanz 2008). Daraus entstand das rainStein-Buch, ein in Tagebuchform verfaßter Zeitzeugenbericht mit vielen Dokumenten.

bottom of page