top of page
  • rainStein

Abraham ist da

Während draußen erste Schleier frischen Grüns wehen und wir genüßlich in der warmen Luft nach neuen Verheißungen schnuppern, geschieht auch etwas Verheißungsvolles: Der, der aufbrach ins Ungewisse - er ist da. In einem neuen Buch ist er da und zeigt, was durch ihn begründet wurde: westliche Freiheit und Recht. Und was ihn umgibt, ist große Zuversicht.


Abraham ist da im soeben bei rainStein erschienenen Buch von Dörthe Kähler: "Abraham und ich. Fasziniert von Freiheit und Recht".


Es folgt ein Untertitel:"Erzählungen und Debatten aus 4000 Jahren." Das hört sich groß an. Zu groß? Ein Zusatz findet sich innen im knapp 300 Seiten umfassenden Buch: "Erzählungen und Debatten über Gott aus 4000 Jahren". Warum, mag man sagen, um alles in der Welt jetzt eine Debatte über Gott? Oder gar über vergangene Debatten über Gott?


Weil, so die These der Autorin, unser Begriff von Freiheit und Recht entscheidend durch Menschen geschaffen wurde, die sich vor Jahrtausenden mit dem jüdischen Gott verbündeten. Wir im Westen leben die so entstandene Auffassung. Das macht unsere Besonderheit aus.

Wir sollten die Wurzeln unserer Besonderheit sehen. Nur dann werden wir unsere Lebensweise richtig verstehen und aufrechterhalten können.

Ja, es wird oft gesagt, "jüdisch-christliche Werte" würden den Westen prägen. Was sind denn diese Werte? Woraus bestehen sie? Jedenfalls ist es eine Prägung, die durch und durch geht, die die Essenz ausmacht.


Dieses Buch zeigt: Um sich entwickeln zu können, ist der Westen nicht nur auf den Rahmen eines "christlichen Kulturraumes", von dem jetzt öfter die Rede ist, angewiesen. Sondern vielmehr auf Inhalt und Ursprung seiner Werte selbst! Also auf ein


Dörthe Kähler "Abraham und ich"

Wissen um jenen alten jüdischen Gott. Und ein Wissen um diejenigen, die diesen Gott als erste erkannten und begriffen.

Eine Provokation!? Zumindest ein Antwortversuch auf eine wichtige Frage unserer Zeit.

Und diese Antwort ist hier nachvollziehbar in Form von Geschichten erzählt und diskutiert. Subjektiv und spannungsreich. Eine Vorlage zum Weitererzählen und Weiterdebattieren!




Abraham ist da
Feuer in Südengland (Dörthe Kähler)




0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page